Category / Lifestyle

Lifestyle

Christmas Mood: X-Mas wohlfühl Stimmung

Ist denn wirklich bald Weihnachten?  Heute sind es noch genau 19 Tage bis Weihnachten. Je älter man wird, desto mehr verliert die Weihnachtszeit ihren Zauber. Die Tage, Wochen, Monate, Jahre rasen an einem vorbei. Als Kind kam einem alles viel „größer“ vor. Das Leben war spannend und geheimnisvoll. Manchmal stand die Zeit einfach still und die Wochen, bis zu den nächsten Ferien fühlten sich wie eine Ewigkeit an. Mit zunehmendem Alter, steigt die Anzahl der  Verpflichtungen, denen man nachgehen muss. Man macht sich Gedanken über Geschenke, das passende Weihnachtsessen. Unter dem ganzen Stress, vergisst man oft die eigentliche Bedeutung von Weihnachten. Darum sollte man sich einmal eine Auszeit gönnen. Doch wie komme ich in Weihnachtsstimmung? Hier ein paar Eindrücke, wie ich mich auf die schönste Zeit des Jahres  vorbereite.

Lifestyle

Adidas is back! NMD XR1 Vintage White

Ich freue mich sehr darüber, dass Adidas zurück ist! Meine letzten Schuhe waren die Adidas Superstar, die mit 13 Jahren mein ganzer Stolz waren. Adidas ist momentan mein absoluter Favorit, wenn es um Sneaker geht. Die neue Kollektion ist moderner, als je zuvor und entführt einen durch die außergewöhnlichen Designs in die Zukunft. Die NMD XR1 in der Farbe Vintage White passen in meiner Größe optimal und sind total bequem.

Interior Lifestyle

Ankleidezimmer! Mein Glam Room mit dem Ikea PAX System

Ein ordentliches und schönes zuhause ist eines der Dinge, die mich glücklich machen. Es gibt doch nichts schöneres, als nachhause zu kommen, in ein aufgeräumtes, sauberes Haus. Doch wie sieht ein schönes zuhause aus? Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so! Die Grundlagen die zum Wohlfühlfaktor beitragen sind allerdings immer die selben: Stauraum, System und das Optische! Gerade im Kleiderschrank ist es oftmals schwer, diese drei Grundlagen einzuhalten. Denn wenn man eine Menge Klamotten und nicht den entsprechenden Kleiderschrank hat, ist dies auch schwer möglich! Mein Schrank platzte aus allen Nähten, es wirkte erdrückend und mir fehlte die Luft im Schlafzimmer. So begann für mich das „Projekt Ankleidezimmer“.